Apiarista – Was verbindet Bienen mit Organisation, Exzellenz und Agilität?

Namen sind mehr als nur Schall und Rauch. Wir haben unseren Firmennamen daher nicht zufällig, sondern ganz bewusst gewählt. 

Der Name Apiarista spiegelt unsere Unternehmensphilosophie wider: In Apiarista verbinden sich die Honigbiene Apis, Meisterin der Organisation, und Arista, das griechische Wort für Exzellenz. 

Uns dient die Art wie sich Bienen organisieren als Inspirationsquelle für moderne Unternehmen.

Organisationen kämpfen mit ähnlichen Problemen wie Bienen.

Moderne Organisationen bewegen sich in einem schnelllebigen, komplexen Umfeld. Sie sind gut beraten, auf Veränderungen flexibel und zeitnah zu reagieren oder Veränderungen sogar aktiv mit zu gestalten.

In einer ähnlichen Situation befinden sich Bienenvölker. Diese müssen regelmäßig neue Nahrungsquellen finden und auf wechselnde Umweltbedingungen reagieren.

Die Parallelen des Bienenstocks zum Organisationsdesign inspirieren uns in der Auseinandersetzung mit agilen Frameworks und deren Vermittlung. Selbstgesteuerte Teams, unkomplizierte Entscheidungsfindungen und die schnelle Reaktionsfähigkeit bei Veränderungen dienen uns als Metapher für die Anwendung und Weiterentwicklung agiler Methoden. 

Zusätzlich sind wir um einen stetigen Austausch bemüht. Dafür nehmen wir die Moderatorenrolle ein, und vermitteln zwischen unterschiedlichen Parteien, also beispielsweise der Führungsebene und den Mitarbeitern. Unsere Bestrebung, dem Kunden zu Exzellenz zu verhelfen, ist die Inspiration hinter unserem zweiten Namensbestandteil: Arista. 

Exzellenz ist für uns mehr als die optimale Lösung für den Kunden. Exzellenz bedeutet auch die Befähigung des Kunden, Probleme eigenständig zu meistern.

Auf den Arbeitsprinzipien von Bienen aufbauend, haben wir unsere Philosophie auf drei Grundpfeilern errichtet:

  • Befähigung unserer Kunden, die Herausforderungen langfristig selbst zu meistern, ist Grundprinzip in unserer Arbeit. Dies erfolgt einerseits durch die gemeinsame Lösungsentwicklung aber auch durch Coaching, Trainings und Workshops. 
  • Menschenzentrierung für ein erfolgreiches Organisationsdesign und eine nachhaltige digitale Transformation durch Motivation und Einbindung der Mitarbeiter. Agilität bedeutet nach unserem Verständnis eine dem Menschen zugewandte Unternehmenskultur.
  • In einem Veränderungsprozess prallen in der Regel unterschiedliche Sichtweisen, Interessen und Zielrichtungen aufeinander. Hier ist es wichtig, Verständnis zu schaffen und gute Lösungen zu finden. Dabei übernehmen wir häufig eine moderierende oder übersetzende Rolle und helfen auf diese Weise, Brücken zu bauen

Diese von Bienen inspirierte Philosophie bildet unser Verständnis von Exzellenz.

Wer steckt hinter Apiarista?

Nicole ist Geschäftsführerin bei Apiarista, einer innovativen Beratung für Organisationsdesign und Management aus Berlin. Nach mehrjähriger Beschäftigung in der Unternehmensberatung gründete Nicole 2013 Apiarista. Ihr Ziel war es, die öffentliche Verwaltung auf ihrem Weg der Modernisierung zu begleiten und soziale Startups und NGOs bei der Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle zu unterstützen. Heute unterstützt Apiarista auch große und mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale Transformation. Ursprünglich als Ausgleich zum Berufsleben gedacht, entwickelte sich Nicoles Tätigkeit als Imkerin zu einem identitären Bestandteil von Apiarista. Die Parallelen des Bienenstocks zum agilen Management und Organisationsdesign inspirieren Apiarista in der Auseinandersetzung mit agilen Frameworks und deren Vermittlung. Soziales Engagement ist für Nicole eine Herzensangelegenheit. Sie engagiert sich als Jurorin und Coach bei startsocial e.V. und enpact e.V., als Kabinettsmitglied im Lions Club International sowie bei der Unterstützung äthiopischer Imkerinnen.

Wer steckt hinter Apiarista?

Tal ist Geschäftsführer bei Apiarista, einer innovativen Beratung für Organisationsentwicklung und Management aus Berlin. Die Organisation und Umsetzung von Veränderungsprozessen zieht sich wie ein roter Faden durch seine Berufslaufbahn. Tal blickt auf eine abwechslungsreiche Karriere in der Unternehmenswelt mit Stationen in der Automobilindustrie, Telekommunikationsbranche und Finanzwelt zurück und engagiert sich aufgrund eigener unternehmerischer Erfahrung im Startup Umfeld. In seiner Rolle bei Apiarista verbindet Tal sein Know-how aus der Corporate- und Startup-Welt. Das Kernelement seiner Arbeit liegt im Implementieren von Organisationsveränderungen, um gemeinsam mit Kunden die Herausforderungen auf dem Weg zu modernen Unternehmen zu meistern.