Agiles Human Resource Management

Personalabteilungen sind so stark gefordert wie nie zuvor. Der „War for Talents“ erfordert neue Wege, um für Bewerber attraktiver zu werden. Die Digitalisierung erweitert die Möglichkeiten – aber auch die Komplexität. In der Personalentwicklung bieten sich mit der Digitalisierung neue Möglichkeiten. Gleichzeitig steigen die Anforderungen hinsichtlich Lerneffizienz und Anwendbarkeit des Wissens.

Agil und kreativ in der Personalabteilung

Candidate Journey für das Recruiting

Wir wissen, dass die Diskussion über Themen wie Führung oder Kultur bisweilen abstrakt und gefühlt ohne konkrete Ergebnisse bleiben. Daher haben wir unsere Arbeitsweise darauf konzentriert, dies so zu visualisieren, damit es greifbarer wird. Hier kommen unterschiedliche Instrumente zum Einsatz wie z.B. unser Leadership Canvas oder der Culture Canvas. Vor allem unterstützen Sie diese Instrumente und Methoden dabei, Ihren Blickwinkel um die Perspektive Ihrer Stakeholder zu erweitern.

Agiles Management mit Kanban

Wir unterstützen Sie gern bei dem Einstieg in das agile Management – beispielsweise bei der Einführung von Kanban. Es ist eine agile Managementmethode, die sich für die kontinuierliche Optimierung und Weiterentwicklung von Personalbereichen sehr gut eignet. Mit Kanban können Sie schneller und flexibler werden. Gleichzeitig können Sie Prozesse besser prognostizieren.

Agile Personalentwicklung

Praktische Strategie

Mithilfe einer Persona-Analyse untersuchen wir gemeinsam, welche Anforderungen Ihre Mitarbeiter bzw. Lernenden wirklich haben und welche Erwartungen weitere Stakeholder an Sie stellen.
Auf dieser Grundlage wird eine Strategie abgeleitet, die sich an den Erwartungen des Unternehmens, der Mitarbeiter und Stakeholder orientiert und dabei gleichzeitig messbar und greifbar bleibt. Die anschließende GAP-Analyse zeigt die relevanten Handlungsfelder auf.

Prototyping

In der prototypischen Vorgehensweise werden aus dem aktuellen Erkenntnisstand Maßnahmen abgeleitet, priorisiert und Umsetzungen von Piloten (Prototypen) und MVPs definiert. Für uns sind Maßnahmen, die nicht erprobt sind, erst einmal nur Hypothesen. Daher werden im Rahmen einer ersten Pilotierung bzw. des sogenannten Prototypings die Hypothesen validiert. In Lernzyklen werden jene Maßnahmen, die gewünschte Ergebnisse liefern, beibehalten, weiterentwickelt oder ggf. verworfen. Es können auf diese Weise u.a. Prozesse, Methoden sowie E-Learning-Ansätze erprobt und weiterentwickelt werden.

Nachhaltige Lösungen

Die Erkenntnisse aus dem Prototyping führen zu einer höheren Investitionssicherheit, da das Risiko für die Umsetzung einer Maßnahme oder eines größeren Vorhabens reduziert wird. Letztlich werden ausschließlich die funktionierenden Maßnahmen fortgeführt, skaliert und zu nachhaltigen Lösungen ausgebaut. Hinzu kommt, dass Stakeholder und zukünftige Nutzer frühzeitig eingebunden werden und damit die Akzeptanz für die jeweilige Lösung oder das entsprechende Vorhaben deutlich zunimmt.

Checkup Workshop

Mit dem Checkup-Workshop unterstützen wir Sie sehr schnell dabei, die Persona-Analyse, die Entwicklung der Strategie, die GAP-Analyse und die ersten Festlegungen von Maßnahmen durchzuführen.
Für diesem 2-tägigen Workshop empfehlen wir, wichtige Stakeholder, Mitarbeiter und Lernende teilhaben zu lassen. So können Sie als Personalabteilung deren Bedarfe genau verstehen und beginnen frühzeitig mit deren Einbindung in die Zukunft.

Lernwelten

Wie sieht die Lernwelt der Lernenden in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation aus? Wie gestaltet sich das Lernen bei Ihren Mitarbeitern, wenn Sie z.B. das mobile Lernen auf den Geräten der Mitarbeiter etablieren wollen? Welche Art des Lernens funktioniert bei Ihren Mitarbeitern bisher gut und welche eher nicht?
Wir unterstützen Sie bei der Ist-Analyse der Lernwelten, aber auch bei der Entwicklung von Strategien für die Lernwelten von morgen.

Weitere Leistungen

Blended Learning
Game-based Learning
Micro Learning
Mobile Learning
Rollout Management